Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.

Konfiguration

Summer Vibes für deinen Sensorpatch! Entdecke hier die neue Farbe Blue Jungle!

TRUETOOLS Anleitungen

Wir zeigen dir, was Faszientraining ist und wie du die TRUETOOLS einfach und sicher zu Hause anwenden kannst.

Was versteht man unter Faszien und deren Training?

Die Faszien sind bindegewebige Hüllschichten, die einzelne Muskeln, Muskelgruppen oder ganze Körperabschnitte umgeben können. Sie bestehen hauptsächlich aus geflechtartig verzweigten Kollagenfasern und Elastin und geben den Muskeln Form und Festigkeit.

Schmerzen im Bereich der Faszien entstehen besonders auf Grund von vier Dingen: Stress, zu wenig Bewegung , eine dauerhaft einseitige Belastung oder falsche Ernährung. Es kommt zu Verklebungen und Verfilzungen der Faszien, was Schmerzen auslöst. Diese Faszienschmerzen spüren wir, da viele Sinnes- und Schmerzrezeptoren, über die auch Schmerzsignale aufgenommen und weitergeleitet werden, in den tiefen Faszien liegen.

Die TRUETOOLS-Anwendung im Überblick

Die TRUETOOLS Anwendungen im Videoüberblick

In diesem Video bekommst du eine gute Übersicht wie du deine TRUETOOLS richtig anwenden kannst.

  • TRUEBALLS UND TRUEROLLS ANWENDUNG
  • DOS AND DON'TS DER FASZIENMASSAGE
  • STÄRKEN DER EINZELNEN TOOLS

5 Tools für deine optimale Selbstmassage zu Hause

Faszienrollen und Faszienbälle ergänzen sich perfekt in der Anwendung und ermöglichen die einfache Selbstmassage am gesamten Körper. Finde hier die passenden TRUETOOLS für dich!



Hinweis: Die von uns zusammengestellten Informationen und die Übungen mit den TRUETAPE® Produkten, sind weder zur Selbstdiagnose geeignet noch können sie eine Behandlung durch medizinisches Fachpersonal ersetzen. Bei akuten Schmerzen sollte also immer der Rat eines Arztes oder Physiotherapeuten eingeholt werden.