AB 35€ KOSTENFREIER VERSAND (DE)

Truetape Anleitung
Rotatorenmanschette

2:25 min

Deine TRUETAPE Tapinganleitung für die Rotatorenmanschette.

Haupteinsatzbereich

Supraspinatussyndrom
Schulterimpingement
Allgemeine Schulterschmerzen*

Was du brauchst

2 TRUETAPE Streifen
1 Schere

Tragedauer

  • Athlete Edition 4-5 Tage
  • Cotton/Design Edition 3-4 Tage

Die Rotatorenmanschette ist eine gemeinsame Sehnenplatte von 4 Muskeln, die den Kopf des Oberarmknochens manschettenartig umschließt.  Die Muskeln haben ihren Ursprung an der Vorder-und Rückseite des Schulterblattes und setzen an verschiedenen Stellen des Oberarmkopfes an. Sie ist sowohl für die Stabilität, als auch für fast alle Bewegungen im Schultergelenk verantwortlich. Eine stabile muskuläre Führung ist hier essentiell, da die beteiligten Gelenkflächen nur auf einem sehr kleinen Bereich miteinander in Verbindung stehen, ähnlich einem Golfball auf einem Tee, was zu einem relativ unstabilen Gelenk führt. Das ist wiederum dadurch begründet, dass in der Schulter sehr große Bewegungsausmaße nötig sind, die bei stabileren knöchernen Verbindungen nicht realisierbar wären. Somit spielt die Rotatorenmanschette die entscheidende Rolle im Kompromiss aus Stabilität und Beweglichkeit in der Schulter.

Verletzungen der Rotatorenmanschette können auf verschiedenste Weise entstehen und ihre Häufigkeit hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Mit zunehmendem Alter und entsprechender Exposition steigt die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung. Bei jüngeren Sportlern passieren Verletzungen meist im Zusammenhang einer Wurf- oder Schlagsportart, wie Handball oder Tennis, durch langjährige Überbelastung der Muskel-Sehnen-Anteile zum Beispiel beim Schwimmen, oder bei einem Sturz/ Schlag/Stoß auf die Schulter oder den Arm. Gründe können hier muskulären Dysbalancen, entzündete und überbeanspruchten Sehnen und Muskeln, sowie schlechte Bewegungsmuster sein.

Ältere Personen erleiden oft schon eine Verletzung durch so genannte Bagatelltraumen, die nur auf Grund einer Vorschädigung der Rotatorenmanschette in z.B. einer Rotatorenmanschettenruptur enden. Hier lag wahrscheinlich oft ein langjähriges Impingementsyndrom in der betroffenen Schulter vor. Das bedeutet die Muskel- und Sehnenanteile der Rotatorenmanschette werden beim Anheben des Armes immer wieder unter dem knöchernen Schulterdach eingeklemmt und dadurch geschädigt. Das führt dazu, dass die Belastbarkeit der beteiligten Strukturen auf Dauer abnimmt und diese bei Überschreitung der Belastungsgrenze nachgeben.

Die Schulterschmerzen verbunden mit einer Rotatorenmanschettenverletzung zeigen sich meist im oberen und äußeren Bereich der Schulter oder im Inneren der Schulter selbst. Nach einem direkten Trauma sind sie besonders stark. Hier sollte bei Persistenz starker Schmerzen sicherheitshalber auch eine Röntgenaufnahme durchgeführt werden, um eine knöcherne Verletzung auszuschließen. 

Ansonsten zeigen sich die Schmerzen oft auch nachts und der Arm kann sich insgesamt kraftlos anfühlen. Beim Anheben des Armes zur Seite oder nach vorne spürt die betroffene Person häufig eine Verstärkung des stechenden Schmerzes, unter sportlicher Belastung nimmt dieser oft noch zu. Frische Verletzungen, z.B. ein Riss einer Sehne in der Rotatorenmanschette, verursachen bei einem jungen Sportler mehr Schmerzen als eine degenerativ bedingte, schleichend verlaufende Ruptur bei älteren Menschen.

Wichtig bei Verletzungen der Rotatorenmanschette ist eine frühzeitige professionelle, ärztliche Diagnosestellung um die entsprechenden Behandlungsschritte einzuleiten und irreparable Schäden zu vermeiden.



TRUETAPE kann während der Rehabilitationsphase eingesetzt werden um die Stabilität zu verbessern, die belastete Muskulatur zu entspannen, Schmerzen zu lindern und das Druckgefühl im Gewebe zu verringern.  Nach überstandener Verletzung kann TRUETAPE bei der Ausübung der Lieblingssportarten unterstützend eingreifen und dem Sportler ein sichereres Gefühl geben, ohne ihn in seinen Bewegungsabläufen zu stören.

*Die Wirkung von kinesiologischen Tapes ist noch nicht ausreichend klinisch bewiesen. Unsere Aussagen basieren auf langjährige persönliche und professionelle Erfahrung und Beobachtung.

Bei Schulterschmerzen nach oder während dem Sport sollte man möglichst eine Pause machen und die Schulter kühlen. Im Anschluss an eine eventuelle ärztliche Behandlung sollte regelmäßig ein Kräftigungsprogramm für die beteiligte Muskulatur durchgeführt werden um in Zukunft so gut wie möglich vor erneuten Schulterverletzungen geschützt zu sein.


Time
1 Stunde vor Beginn der Aktiviät anbringen
Glue
Zur Aktivierung des Klebers das Tape mehrmal sorgfältig anreiben
Soap
Schmutz, Feuchtigkeit, Öle oder Lotionen vor dem Tapen gründlich von der Haut entfernen
Rasieren
Für bessere Haftung bei starker Behaarung die Haare trimmen
Sieben
Das Tape nicht länger als 7 Tage tragen
Nostretch
Die Enden des Tapes immer ohne Zug aufbringen
  • Knicke die PRECUT-Streifen vor dem Abreißen von der Rolle an ihrer Perforationsstelle einmal um, damit sich die Streifen optimal von einander lösen.
  • Das Tape nicht ruckwartig von der Haut abreissen, sondern vorsichtig in Richtung des Haarwuchses abziehen und dabei die Haut gespannt halten.
  • Verwende das Tape nicht auf verletzter oder gereizter Haut. Entferne bei Rötung, Schmerzen oder starkem Juckreiz das Tape vorsichtig und umgehend von der Haut.
  • Personen mit einer Krebserkrankung sollten TRUETAPE nicht verwenden, da es eventuell zu Interaktionen mit der Behandlung kommen kann.
  • TRUETAPE und die von uns angebotenen Informationen und Anleitungen stellen keinen Ersatz für eine professionelle medizinische Beratung oder Behandlung dar und sind nicht zur Selbstdiagnose geeignet
  • Während der Schwangerschaft TRUETAPE nicht auf dem Bauch verwenden!
  • Das Tape ist wasserfest und kann problemlos in der Dusche oder beim Schwimmen getragen werden. Nach dem Duschen, Baden oder Schwimmen das Tape einfach mit einem Handtuch trocken tupfen. Kräftiges Reiben vermeiden, da sich sonst die Enden ablösen könnten.
  • TRUETAPE ist LATEX FREI und somit auch für Latex-Allergiker geeignet.
  • Lagere dein TRUETAPE für die optimale Performance am besten an einem trockenen und kühlen Ort.

Fotoanleitung

Startposition

STARTPOSITION

Kopf zur Gegenseite lehnen und zur anderen Schulter drehen. Arm locker zur Seite hängen lassen.

1. Streifen

0% STRETCH

Den Tapeanker mittig auf dem Oberarmkopf ohne Stretch aufkleben.

25% STRETCH

Das Tape mit 25% Stretch im Verlauf horizontal oberhalb der Schulter aufkleben.

0% STRETCH

Das Tapeende ohne Stretch oben auf dem Schulterdach auslaufen lassen.

2. Streifen

75% STRETCH

Halbiere einen TRUETAPE Streifen. Nimm den ersten halbierten Streifen, reiße das Backing Paper in der Mitte ein und klebe ihn mit 75% Stretch mittig und senkrecht zum ersten Streifen über den Oberarmkopf.

0% STRETCH

Die beiden Enden ohne Stretch auslaufen lassen.

3. Streifen

75% STRETCH

Den zweiten halbierten Streifen auch mit 75% Stretch und mittig zum langen Streifen, diesmal über das Schulterdach kleben.

0% STRETCH

Die beiden Enden ohne Stretch auslaufen lassen.

FERTIG

Reibe die gesamte Applikation noch einmal gründlich fest und du bist fertig!

* BITTE BEACHTEN SIE: Den Anwendungsbeispielen und Erklärungen zur Wirkung des Tapes liegen keine medizinischen Studien zugrunde. Die Wirkung gilt nicht als bewiesen. Den Aussagen und Artikeln liegen subjektive langjährige Erfahrungen und Anwendungsberichte von Kunden, Patienten und geschulten Therapeuten zugrunde. Die Informationen auf dieser Seite sind nicht als Ersatz für den Besuch eines Arztes, Physiotherapeuten oder eines anderen Experten geeignet.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.