Truetape Anleitung
Rippen

2:28 min

Deine TRUETAPE Tapinganleitung für die Rippen.

Haupteinsatzbereich

Rippenprellung*

Was du brauchst

3 TRUETAPE Streifen

Tragedauer

  • Athlete Edition 4 Tage
  • Cotton/Design Edition 2-3 Tage

Eine Rippenprellung ist eine stumpfe Verletzung des Brustkorbs, bei der die knöchernen Rippen und teilweise die diese umgebenden Muskeln durch Stöße oder Stürze geschädigt werden. Rippenprellungen sind häufig eine Folge von Verletzungen bei Verkehrsunfällen oder Sportverletzungen. Wird die Elastizitätsgrenze der Knochen überschritten, bleibt es nicht bei einer Prellung, sondern es kommt zu einem Bruch einer oder mehrerer Rippen. 

Typische Symptome einer Rippenprellung sind starke Schmerzen im Bereich der betroffenen Rippen, Blutergüsse und Atembeschwerden. Die Schmerzen bei einer Rippenprellung können mehrere Wochen anhalten, strahlen teilweise in den restlichen Brustbereich aus und werden durch Husten oder Niesen kurzzeitig verstärkt. Oft wird selbst die Atmung etwas eingeschränkt, wodurch für den Verletzten das Gefühl entstehen kann nicht genug Sauerstoff aufnehmen zu können. Durch Quetschungen kleinerer Blutgefäße im die Rippen umgebenden Gewebe, können schmerzhafte und großflächige Hämatome auftreten, die bis zu 3 Wochen sichtbar bleiben. 

Rippenprellungen werden meist durch Stöße oder Stürze verursacht. Unfälle bei bestimmten sportlichen Aktivitäten, wie zum Beispiel Kampfsport, Fußball, Handball, Skifahren, Reiten oder Mountainbiking sind die häufigsten Ursachen einer Rippenprellung.

TRUETAPE kann dabei helfen den Druck auf die verletzten Rippen zu verringern, womit das Atmen wieder leichter fällt. Es kann den Heilungsprozess durch Stabilisation der Rippen sowie die Entspannung der umgebenden Muskelbereiche unterstützen. Andere Therapiemöglichkeiten sind eine Kühlung des betroffenen Bereiches, sowie die absolute Schonung der verletzten Rippen. Häufig werden unterstützend schmerz- und entzündungslindernde Salben und Medikamente verabreicht um eine möglichst normale Bewegung des Brustkorbs bei der Atmung zu fördern und damit alle Lungenbereiche gut zu belüften. Atmet man zu „flach“, erhöht sich das Risiko einer Lungenentzündung (besonders bei älteren Personen). Auch die Behandlung des betroffenen Bereiches mit UV-Strahlung kann sich positiv auf den Heilungsprozess auswirken. 

*Die Wirkung von kinesiologischen Tapes ist noch nicht ausreichend klinisch bewiesen. Unsere Aussagen basieren auf langjährige persönliche und professionelle Erfahrung und Beobachtung.

Da eine Rippenprellung meist nur durch unvorhersehbare Unfälle hervorgerufen wird, ist eine Prävention nur bedingt möglich. Je nach Sportart sollte man nicht auf protective Gear verzichten und somit bestmöglich vorsorgen, um den Körper bei Stürzen zu schützen. Eine unmittelbare Behandlung nach dem Unfall in Form von Kühlung des geprellten Bereichs und konsequenter Schonung kann helfen den Heilungsverlauf positiv zu gestalten und diesen im besten Fall deutlich zu verkürzen. Nichts desto trotz ist und bleibt eine Rippenprellung meist eine recht langwierige und unangenehme Sportverletzung.

Time
1 Stunde vor Beginn der Aktiviät anbringen
Glue
Zur Aktivierung des Klebers das Tape mehrmal sorgfältig anreiben
Soap
Schmutz, Feuchtigkeit, Öle oder Lotionen vor dem Tapen gründlich von der Haut entfernen
Rasieren
Für bessere Haftung bei starker Behaarung die Haare trimmen
Sieben
Das Tape nicht länger als 7 Tage tragen
Nostretch
Die Enden des Tapes immer ohne Zug aufbringen
  • Knicke die PRECUT-Streifen vor dem Abreißen von der Rolle an ihrer Perforationsstelle einmal um, damit sich die Streifen optimal von einander lösen.
  • Das Tape nicht ruckwartig von der Haut abreissen, sondern vorsichtig in Richtung des Haarwuchses abziehen und dabei die Haut gespannt halten.
  • Verwende das Tape nicht auf verletzter oder gereizter Haut. Entferne bei Rötung, Schmerzen oder starkem Juckreiz das Tape vorsichtig und umgehend von der Haut.
  • Personen mit einer Krebserkrankung sollten TRUETAPE nicht verwenden, da es eventuell zu Interaktionen mit der Behandlung kommen kann.
  • TRUETAPE und die von uns angebotenen Informationen und Anleitungen stellen keinen Ersatz für eine professionelle medizinische Beratung oder Behandlung dar und sind nicht zur Selbstdiagnose geeignet
  • Während der Schwangerschaft TRUETAPE nicht auf dem Bauch verwenden!
  • Das Tape ist wasserfest und kann problemlos in der Dusche oder beim Schwimmen getragen werden. Nach dem Duschen, Baden oder Schwimmen das Tape einfach mit einem Handtuch trocken tupfen. Kräftiges Reiben vermeiden, da sich sonst die Enden ablösen könnten.
  • TRUETAPE ist LATEX FREI und somit auch für Latex-Allergiker geeignet.
  • Lagere dein TRUETAPE für die optimale Performance am besten an einem trockenen und kühlen Ort.

Fotoanleitung

Startposition

STARTPOSITION

Verschränke den Arm hinter deinem Kopf und lehne dich zur Seite.

1. Streifen

50% STRETCH

Das Backingpaper mittig einreissen und auf beiden Seiten so zurückfalten, dass du das Tape noch gut greifen kannst. Das Tape mit 50 % Stretch unterhalb der schmerzenden Rippe im Verlauf der Rippen aufkleben.

0% STRETCH

Die beiden Tappenden ohne Stretch auslaufen lassen.

2. Streifen

50% STRETCH

Das Backingpaper wieder mittig einreissen, zurückfalten und das Tape mit 50% Stretch knapp oberhalb der schmerzenden Rippe im Verlauf der Rippen und parallel zum 1. Tape kleben.

0% STRETCH

Die beiden Tapeenden ohne Stretch auslaufen lassen.

3. Streifen

50% STRETCH

Backingpaper nochmal mittig einreissen, zurückfalten und mit 50% Stretch vertikal über den Schmerzpunkt tapen.

0% STRETCH

Die beiden Tapeenden ohne Stretch auslaufen lassen.

FERTIG

Reibe die gesamte Applikation noch einmal gründlich fest und du bist fertig!

* BITTE BEACHTEN SIE: Den Anwendungsbeispielen und Erklärungen zur Wirkung des Tapes liegen keine medizinischen Studien zugrunde. Die Wirkung gilt nicht als bewiesen. Den Aussagen und Artikeln liegen subjektive langjährige Erfahrungen und Anwendungsberichte von Kunden, Patienten und geschulten Therapeuten zugrunde. Die Informationen auf dieser Seite sind nicht als Ersatz für den Besuch eines Arztes, Physiotherapeuten oder eines anderen Experten geeignet.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.